Dieses allerschönste Exemplar seiner Gattung (mit Rädern unten dran!) habe ich heute in Bautzen vor die Linse bekommen. Es ist als solcher Teil der Bühnendekoration für das Stück des Bautzener Theatersommers: “Münchhausen und seine Reisen zu Lande, zu Wasser und in der Luft” – welches am 5. Juli zur Premiere kommt.

Was ich jedoch eigentlich sagen möchte: wir haben zwei wunderbare Tage in der Lausitz verbracht, auf die ich demnächst noch zurückkommen werde …

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

S.

Stadtbummel in Bautzen

Nachdem wir am Vortag die nähere Umgebung mit dem Rad erkundeten, blieb der Sonntag einem ausführlichen Stadtspaziergang in Bautzen vorbehalten. Die historische Altstadt mit ihren vielen Türmen ist immer einen Besuch wert. Sie ist als ein Flächendenkmal definiert und in…

Eintrag lesen

Teilen