Dark Light

Die Festungsanlagen an sich, die Historie derselben (als militärische Anlage und auch als Gefängnis), der mit 152 Metern zweittiefste Brunnen Europas und vor allem anderen ihre bonfortionöse Lage mit den bemerkenswerten Ausblicken sprechen für einen Besuch der Festung Königstein.

Festung Königstein

Festung Königstein

Die kleine militärhistorische Ausstellung im Zeughaus bietet – neben dem Besuch des Brunnenhauses oder etwa des Riesenweinfass-Kellers in der Magdalenenburg – ausreichenden Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Bergfestung. Dazu lässt es sich auf dem Plateau gut spazieren – zwei gute Stunden sollte man mindestens dafür einplanen.

3 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Neue Verwarngelder

Kampfradler_innen aufgepasst: die Verwarngelder für Verkehrsverstöße wurden erhöht – im Schnitt wird es fünf bis zehn Euro teurer.…

Der schaffende Mensch

Sie erinnern sich vielleicht an Walter Faber, den streng rationalen, technisch orientierten Menschen, in dessen wohlbeordnetes Leben plötzlich…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum