Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

  • Einmal rund um Dittersdorf

    Dittersdorf ist heute ein Ortsteil von Glashütte. Aus dem Müglitztal, von Heidenau kommend, fährt man links den steilen Hang hinauf. Gut 300 m nach dem Ortseingang liegt die Bushaltestelle, an der sich ein Parkplatz findet – der Startpunkt meiner kleinen Wanderung um das Dorf. Sie müssen die Hauptstraße ein kleines Stück zurücklaufen, um dann links…

    Jetzt lesen →

  • Dies und das vom Wochenende

    Zuerst der Samstag Anradeln war angesagt. Nichts Gewaltiges. Sondern pures Genußradeln. Über Wehlen nach Rathen. Einfach so. Im Sonnenschein, versteht sich. Also die rechte Elbseite. Dank des fürderhin geltenden 15 km Radius war es sehr ruhig auf der Strecke. Auf den Wiesen standen die ersten Frühblüher. Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge. Natürlich nur vereinzelt und zaghaft, aber…

    Jetzt lesen →

  • Vierteilige Doku: The True Story of Punk

    Okay, die Meldung kommt hier etwas spät – aber nicht zu spät. „The True Story of Punk“ ist eine aufwendig recherchierte (und inzwischen hoch gelobte) Dokumentation in Sachen Punkrock. Sie ist bereits seit Mitte Januar in der ZDF-Mediathek abrufbar und soll dort, laut ZDFinfo, bis zum 30.09.2023 verweilen. Die Doku ist in vier Kapitel (jeweils…

    Jetzt lesen →

  • Der Eispalast an der Wesenitz

    Väterchen Frost zeigt sich von seiner schönsten Seite

    Jetzt lesen →

  • Gestern in der Gautschgrotte

    Die gestern (vom Blognachbarn!) erwähnte Assoziation zu Gandalf dem Weißen gefällt mir sehr – passt sie doch wunderbar zu dem Spektakel, welches Mutter Natur den Besucher*innen der Gautschgrotte bei Hohnstein gestern präsentierte. Ich hatte die Zeit und die Gelegenheit, mich dem nicht abreißenden Pilgerstrom anzuschließen und habe es nicht bereut – der zauberhafte Anblick entschädigte…

    Jetzt lesen →

  • Eine kleine Runde bei Dohma

    Ein Traum-Winter ist das, alles weiß und Sonne satt und Himmelblau. Herz, was willst du mehr? Es galt auszuschreiten, hinaus vor die Tür und raus aus der Stadt. Bei Dohma geht das gut, das ist quasi nebenan und in fünf Minuten sind wir da. Am Buswendeplatz, dem ehemaligen Bahnhof (von 1894 bis 1963 lag Dohma…

    Jetzt lesen →

  • Einmal um das Dorf herum

    Das Dorf Wehlen nahebei. Der Milchhof Fiedler mit der Milchtankstelle. Ab und an schauen wir dort vorbei. Für Milch, Joghurt und Käse. Schweinerne Wurst. Und das Fleisch im Paket (das Rind aus eigener Aufzucht). Letzteres muss man vorbestellen. Einmal im Jahr trommle ich für den Hof – Stammleser*innen wissen das. Was ich eigentlich sagen will:…

    Jetzt lesen →