Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Dezember 2020

  • Der Montag bot eine nette Runde im Basteigebiet. Bekanntes Gefilde also, was mich so gar nicht stört, aber auch nicht mehr explizit beschrieben werden muss. Rathewalde, der Steinerne Tisch, der Höllengrund und der Uttewalder Grund. Zum Schluss der Bruno-Barthel-Weg. All das wurde hier schon zigmal in Wort und Bild erwähnt – mehr braucht es nicht.…

    Weiterlesen

  • Der Augustusberg liegt hoch über dem Osthang des Gottleubatales. Mit seinen 507 Metern Höhe bietet er eine guten Fernblick auf die naheliegende Staumauer der Talsperre und – darüber hinaus – auf die umliegenden Gipfel des Osterzgebirges. Alle zwei, drei Jahre muss dieser Berg einmal erlaufen werden. Gerne darf es dann die klassische Runde sein, welche am Marktplatz…

    Weiterlesen

  • Das Thema Fotografie. Querbeet und weltweit.

    Weiterlesen

  • Der Vollständigkeit halber darf die Rundwanderung vom Wochenende hier nicht unter den Tisch fallen. Sie war schließlich – begleitet von eitel Sonnenschein und Himmelblau – sehr angenehm zu laufen. Nur im offenen Land blies der zornige, im Winter immer garstige böhmische Wind ein wenig unangenehm. Start- und Zielpunkt war der Parkplatz am Sächsisch–Böhmischen Bauernmarkt in…

    Weiterlesen

  • Der Leitenweg (am Elbhang bei Pillnitz) bietet gewiß einen der schönsten Blicke auf das Elbtal überhaupt. Man muss ihn ab und zu einmal gehen, um über die Weinberge hinweg auf den Fluss und darüber hinweg bis ins Erzgebirge zu schauen. Ich habe das gestern gemacht, die Sonne schien herzallerliebst und Pillnitz liegt ja auch nur…

    Weiterlesen

  • Seit einigen Tagen wird in der Altstadt zu Pirna mit großformatigen Fußbodenaufklebern auf die 30 Artikel der Menschenrechtserklärung hingewiesen (ein Foto). Wir erinnern uns: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 im Palais de Chaillot in Paris verkündet. Der Tag der Menschenrechte wurde nun zum Anlass genommen, um mit der Aktion für…

    Weiterlesen

  • Die App öffnen, den passenden Portobetrag und „Code zum Beschriften“ auswählen. Einfach via PayPal bezahlen. Der generierte Code sieht dann – beispielsweise – so aus. #PORTO1MV5TER4 Zuletzt den zweizeiligen (!) Code mit einem dunklen Stift rechts oben auf den Brief oder die Postkarte schreiben. That’s it. Wichtig zu wisssen: Der Code ist 14 Tage lang gültig.…

    Weiterlesen

  • Wir schrieben Sonntag, den 13. Dezember. Es galt Frischluft zu tanken. Noch einmal stand das Erzgebirgsvorland, explizit die Hügel südlich von Dresden, im Fokus der Aufmerksamkeit. Viele Wege wurden schon gegangen, doch sei es drum, wir bewegten uns verordnungskonform, zu viert und auf zwei Haushalte beschränkt. Das muss ja so. Unser Startpunkt lag am Rittergut…

    Weiterlesen

  • Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen. Das heutige Bild zeigt die karge Landschaft an der Südostküste Islands. Rechts und links der Ringstraße erstrecken sich…

    Weiterlesen

  • Vor gut einem Jahr war ich erstmalig an den Lungkwitzer Höhlen. Diese sind jetzt nicht so spektakulär, eher interessant, und einmal angucken reicht auch. Aber gut, der mensch muss sich bewegen. Der Radius ist wieder beschränkt, 15 Kilometer im Umkreis, das hatten wir so schon im Frühjahr. Und das es jetzt wieder so ist, wie…

    Weiterlesen