Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

September 2020

  • Das Foto-Tool KIANO verfolgt bei der Sortierung der Bildersammlung einen interessanten neuen Ansatz: Es sortiert die Fotos nicht nach Tags oder Datum, sondern nach dem Motiv. Dabei werden die Bilder nach ihrer Ähnlichkeit geordnet und auf einer visuell organisierten Bilderkarte präsentiert. Diese Karte wird beim ersten Start des Tools erstellt, was durchaus etwas Zeit braucht… Weiterlesen

  • Ich habe gelesen: „Vier Tage im Juni“ von Jan-Christoph Nüse. Deutschland, im Sommer 1963, inmitten der Hochphase des Kalten Krieges. John F. Kennedy kommt nach Europa. Eigentlich sollte es nur einen Irlandbesuch und eine Audienz beim Papst in Rom geben, doch der amerikanische Präsident ließ sich – auf Drängen Adenauers – zu einem Deutschlandbesuch überreden. Vier… Weiterlesen

  • Noch einmal Hinterhermsdorf und das Kirnitzschtal. Es ist ja nicht so, dass es dort nichts Neues zu entdecken gäbe. Die Aussicht auf den Brüdersteinen, beispielsweise. Reizvoll in der Landschaft gelegen, schön und einsam und weit genug weg vom Gewimmel. Nahebei ist der Lindigtblick gelegen, ebenfalls ein ruhiger Platz, mit Pausenbank und gutem Fernblick nach Süden.… Weiterlesen

  • Linkselbisch passt immer. Vor allem, wenn man in diesem Jahr noch nicht dort gewesen ist. Das Bielatal, Rosenthal und vor allem der hier im Blog schon oft erwähnte Lampertsstein sind einen Besuch allemal wert. Am Donnerstag hatte ich die Zeit dafür. Start und Ziel war die Dorfstraße in Rosenthal, kurz oberhalb des Bades, da lässt… Weiterlesen

  • Als Wüstung werden aufgegebene Siedlungen bezeichnet, an die nur noch Urkunden, Flurnamen, Reste im Boden, Ruinen oder örtliche mündliche Überlieferungen erinnern. Hinterdittersbach (Zadní Jetřichovice), früher ein Ortsteil von Dittersbach (Jetřichovice), ist eine solche Wüstung. Sie entstand um 1800 herum und umfasste zu Beginn des 20. Jahrhunderts acht Häuser, von denen die Mehrzahl (neben zwei Forsthäusern) als Wirtshäuser… Weiterlesen

  • Mit dem Teilen-Menü lassen sich Inhalte des Macs aus dem Finder oder einer App heraus an eine andere App übergeben, als Mail versenden oder auf verschiedenen Social-Media-Plattformen teilen. Das Ganze läuft schnell und unkompliziert – die möglichen Optionen sind in den Systemeinstellungen unter Erweiterungen/ Teilen zu finden. Vom Entwickler Sindre Sorhus kommt jetzt ein feines… Weiterlesen

  • Baeyerhöhe und Taubenheim

    Das Meißner Hochland, speziell die Gemeinde Klipphausen mit den verschiedenen Ortsteilen, ist für mich ein weißer Fleck auf der Landkarte – ich kenne es nicht wirklich. Es muss also erkundet werden, so sich die Gelegenheit ergibt, und gerade in Tagen wie diesen, in denen der Elbsandstein immer noch schwarz vor Menschen ist, scheint mir das… Weiterlesen

  • Über Stock und Stein

    Es war an der Zeit für einen kleinen Ausritt, der letzte ist schließlich eine gefühlte Ewigkeit her. Einfach geradeaus radeln, am liebsten von der Haustür, durch Wald und Flur und das immer wieder nette Umland bei Pirna und Dresden. Ihr kennt das und ich mache es kurz. Der heutige Streckenverlauf war dieser: Pirna – Großsedlitz… Weiterlesen

  • Unten am Fluss

    Spaziergänge in Pirna führen mich unweigerlich hinunter an die Elbe. Die Flusslandschaft, die Elbwiesen – das hat ja auch was. Es ist ein Ort der Ruhe, zumeist jedenfalls und auch auf dem Wasser, denn nur ab und an kommt noch ein Dampfschiff vorbei. Wenn ein solches naht, muss es fotografiert werden – so will es… Weiterlesen

  • Es ist an der Zeit für ein neues Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen. Das heutige Bild zeigt ein Glas Ash to-go. Also ein Glas Vulkanasche zum Mitnehmen. Die Asche stammt… Weiterlesen