Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Januar 2018

  • 50 Meter in 45 Sekunden

    Und schon steht man oben auf der Aussichtsplattform und hat einen wunderschönen, weiten Blick über das Elbtal. Bei guter Sicht reicht dieser vom Großen Winterberg zur Linken bis zum Lilienstein am westlichen Horizont. Soll heißen: Die Fahrt mit dem elektrischen, freistehenden Personenaufzug in Bad Schandau lohnt unbedingt. Zumal das bemerkenswerte Konstrukt auch als Technisches Denkmal… Read more

  • Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint jetzt jede zweite Woche und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen. Das heutige Bild zeigt den schönsten aller Wasserfälle auf Island – den Seljalandsfoss. Sie erinnern sich bestimmt:… Read more

  • App-Tipp: DIE WITH ME

    Noch eine halbe Stunde in der S-Bahn und der Akku des Smartphones pfeift auf dem letzten Loch – ihr kennt das. Keine Steckdose, kein Ladekabel. Also Schweißperlen, Hitzewallungen und Atemnot. Immerhin steht das kalte, graue Off unmittelbar bevor – lustig geht anders! Doch Obacht: Bevor das Schreckensszenario eintritt können wir den baldigen Akku-Tod teilen. Noch… Read more

  • Seeluft schnuppern

    Drei Grad Wassertemperatur (die Ostsee!) und zwei Grad für die Luft. Das lädt jetzt nicht zum Bade ein, wohl aber zu einem Spaziergang. Also der Strand, der Alte Strom und die Westmole, dazu die Hansestadt an sich. Soweit das eben möglich war – gemessen an der Kürze der Zeit. Wir waren also für zwei Tage… Read more

  • Das Nebelhorn von Sumburgh

    Ich mag Maschinen. Dazu das Meer und die Seefahrt sowieso. Also mag ich auch Nebelhörner. Weil: Solch ein klassisches Nebelhorn ist eine ganz großartige Maschine (und seine Notwendigkeit steht ohnehin außer Frage). Das Funktionsprinzip ist einfach: Von Motoren angetriebene Kompressoren erzeugen die Druckluft, welche über ein Metallplättchen geleitet wird und dieses in Schwingungen versetzt. Der… Read more

  • Ich habe gelesen: „Der Überläufer“ von Siegfried Lenz. Sommer 1944. Auf der Rückfahrt vom Heimaturlaub zu seiner Einheit an der Ostfront strandet der Soldat Walter Proska bei einer Einheit, die sich in einer Waldfestung verschanzt hat. Die kleine Truppe, arg zermürbt von der Hitze, den Mücken und ständigen Angriffen der Partisanen, ist alsbald auf sich… Read more

  • Die Woche beginnt am Sonntag und mit einem musikalischen Schmankerl … Hot Water Music ist eine legendäre Post-Hardcore-Band aus Gainesville, Florida, die sich 1994 gefunden hat und seitdem die Welt mit ihrem musikalischen Schaffen beglückt. Markenzeichen der Kapelle sind die rauen und heiseren Vocals bei origineller und wunderschön melancholischer Gitarrenarbeit. Dazu kommt der prägende, zweistimmige… Read more

  • Borsberg und Rysselkuppe

    Eine Runde am Elbhang war überfällig. Überhaupt: Raus aus der Stadt, hinein in den Wald und den Blick von oben übers Land schweifen lassen. Gestern hatte ich die Zeit und das musste. Das Auto parkte ich in Graupa an der Freiwilligen Feuerwehr. Der Ort liegt auf der anderen Elbseite, ist hübsch gelegen zwischen Pirna und… Read more

  • Trashige E-Gitarren und sportliche Folk-Einlagen sind das Markenzeichen der SWINGIN’ UTTERS – einer altgedienten Punkrockband aus dem sonnigen Kalifornien, die sich bereits zum Ende der 80er Jahre in Santa Cruz gefunden hat. Der typische Sound der UTTERS lässt sich als melodischer Streetpunk einordnen – verbunden mit jeder Menge Referenzen an die britischen 78er Punk-Heroen wie… Read more

  • Kai Lüdders: Mutwille

    Ich habe gelesen: „Mutwille“ von Kai Lüdders. Deutschland, Schauplatz Berlin, in einer vielleicht nicht mehr allzu fernen Zukunft. Das Land wird von einer mutierten Form des Lassa Virus heimgesucht. Immer mehr Menschen infizieren sich, es gibt die ersten Opfer. Mit der aufkommenden Panik kommt das öffentliche Leben nahezu zum Erliegen. Die Regierung ist ihrer Verantwortung… Read more