Petra Ivanov: Entführung

Ich habe gelesen: “Entführung” von Petra Ivanov.

Lara Blum, die Tochter eines Millionärs, wurde entführt. Der mutmaßliche Täter wird schnell gefasst, verweigert aber jedwede Aussage. Und das Motiv bleibt unklar, denn es gibt keine Lösegeldforderung. Indizien deuten eher auf einen terrorstischen Hintergrund – entsprechend groß ist die Aufregung bei Polizei und Presse. Rechtsanwalt Pal Palushi wird zum Pflichtverteidiger ernannt. Der Verdächtige schweigt zunächst vehement, liefert dann aber doch einen versteckten Hinweis. Damit gerät Palushi zwischen die Fronten: Er ist an das Anwaltsgeheimnis gebunden, dagegen steht die mögliche Rettung der Entführten. Die Uhr tickt, und die Tage verrinnen …

Petra Ivanov überzeugt in ihrem neuen und im Fazit lesenswerten Kriminalroman einmal mehr mit umfangreicher Recherche und bemerkenswerter Kenntnis der Polizeiarbeit. Die Protagonisten sind sympathische Figuren, die Story ist brandaktuell und wird spannend erzählt. Daumen hoch auch für die detaillierten Einblicke in die Rechtsordnung der Schweiz und den Fokus auf die Arbeitsbedingungen im Bereich der Pflichtverteidigung. Einzig die Menge der hinzukommenden Charaktere wirkt bisweilen unübersichtlich, um gelegentliches Nachschlagen kam ich, nach der einen oder anderen Lesepause, leider nicht herum.


Petra Ivanov
Entführung

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Unionsverlag; 1. Auflage (26. August 2019)
ISBN-10: 3293005470
€ 26,00 [D]


Symbolbild: Annelies Geneyn

Geschrieben von

Rappel

1239 Beiträge

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.
Zeige alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich markiert *