NetNewsWire 5 Public Beta

Das RSS-Protokoll ist für mich die beste Option, Websites und Blogs im Auge zu behalten und kontinuierlich zu verfolgen – das Lesen von Feeds ist also nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil meiner Nutzung des Internets. Dafür braucht es natürlich einen ordentlichen Reader, der die Menge der Abonnements bündelt und optimal offeriert. Irgendwann übernahm der Reeder von Silvio Rizzi, aktuell der Platzhirsch unter den News-Readern auf dem Mac, diese Aufgabe. Zuvor jedoch leistete NetNewsWire über Jahre treue Dienste – von daher freut es mich zu hören, dass dieser ehemals sehr populäre Client derzeit eine Wiederbelebung erfährt.

Nach Jahren des Stillstands und wechselnder Eigentümer wurde NetNewsWire im vergangenen Jahr wieder vom ursprünglichen Entwickler übernommen, der ohnehin gerade und nebenher an einem neuen RSS-Reader bastelte. Dieser entschied sich kurzerhand für die Entwicklung eines neuen NetNewsWire und siehe da, seit einigen Tagen steht nun eine Beta der kommenden 5. Version zum Download bereit (kostenlos und Open Source). Installationsvoraussetzung ist ein Mac mit mindestens macOS 10.14.4 Mojave, ältere Systeme erfahren keine Unterstützung. Und zu den bereits verfügbaren Features informiert die Projektseite ganz gut.

Der Test lohnt meines Erachtens, wenngleich im jetzigen Stadium lediglich lokal angelegte Feeds und der Sync mit Feedbin unterstützt werden. Wir sollten das aber weiter im Auge behalten, denn die Integration weiterer Dienste sowie die Entwicklung einer iOS-Version werden bald folgen.

Geschrieben von

Rappel

1239 Beiträge

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.
Zeige alle Beiträge

2 Kommentare zu “NetNewsWire 5 Public Beta”

  1. das ist bei mir ja ähnlich – ich hab auf dem mac newsflow und mobil feedly im einsatz und bin auch zufrieden… vllt. gugg ich mir das hier ja auch mal an – ein feed für alle plattformen wäre natürlich auch noch was…

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich markiert *