Rock’n’Roll in Pirna

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. Hallo Bernd,
    ein sehr guter Beitrag zur…Die eher unkonventionelle Spielstätte zum Stadtfest Pirna – ohne Subventionen, dafür mit Hut!…..
    Auf ein neues 2020!

  2. Vielen Dank, mein Lieber! Es war ein Fest, wenngleich die kommenden drei Tage nach dem Fest der Kompensation des Schlafmangels überlassen waren. Dank solcher Wortmeldungen wie der obigen gelingt es uns vielleicht, die auch dieses Jahr wieder teuersten Festivaltickets des Jahres zu solchen des Monats zu machen und den Einen oder Anderen zur Unterstützung zu bewegen – nur keine Bedingungen sollten daran geknüpft werden (wie z.B. Musikauswahl, Klientel oder Kleidungsordnung). Bis bald in Gesundheit und vielleicht bis zur Hofnacht – natürlich Lange Straße 36 😊

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter