Good Friend: Ride The Storm

Good Friend kommen aus Belfast, Nordirland, und haben sich anno 2012 in Newcastle, England, als Kapelle zusammengefunden. Mit der ersten, noch im gleichen Jahr erschienenen EP und stets gut gefüllten Clubs konnte die Band eine schnell wachsende Fangemeinde für sich verbuchen. 2016 kam das Debütalbum “Ride The Storm” in die Läden und die Jungs erfuhren die verdiente, nun auch weltweite Anerkennung.

Ihre Musik lässt sich als emotionaler, hymnenhafter Punk einordnen, gewürzt mit rockigen Indie- und Popelementen, und erinnert an Bands wie Alkaline Trio, The Flatliners und Millencolin. Die zehn Songs des hiermit gelobten (und mir erst jetzt zu Ohren gekommenen) Debütalbums sind als solche ein guter Überblick des gesamten Spektrums: Wir hören kraftvollen, lebensbejahenden Punkrock mit unverkennbar irischen Einflüssen. Im Video oben seht ihr den Opener Rock Bottom Revival.

Geschrieben von

Rappel

1247 Beiträge

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.
Zeige alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich markiert *