Blütenträume

Das muss man doch festhalten, da kommt der mensch gar nicht drum herum. Bevor der Frühling pausiert, und bevor der Zauber an sich wieder vorbei ist. Die schönste Jahreszeit – Sie wissen schon.

Irgendwo zwischen Bohrten und Kreischa war das. Auf dem gestrigen Genesungsspaziergang. Nach einem kurzem, gemeinen Infekt.

Geschrieben von

Rappel

1239 Beiträge

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.
Zeige alle Beiträge

3 Kommentare zu “Blütenträume”

      1. ich bilde mir ein ich habs als junger mensch mal gelesen – aber es ist weit weg. irgendwie war kisch 40 jahre aus der mode. von diesem satz – der sich durch mein leben zieht – abgesehen..

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich markiert *