Von Tetschen nach Niedergrund

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

      1. das stimmt natürlich. aber im augenblick fahre ich wohl eher in weniger anstrengende gegenden. ich tue mich mit dem ersteigen von höhen sehr schwer. und davon gibt es nun mal im sandstein nicht wenige… aber ich bin ja schon fast soweit auch ins böhmische zu fahren ;-)

        1. Nur die Ruhe, gesunde erst einmal. Man kann auch nach Elbleiten fahren, von dort ist es nicht weit zum Belvedere und zum Rosenkamm. Da ist man halt schon oben und kann gemütlich spazieren.

          Nur für den Fall, das ihr unbedingt ins Böhmische wollt. :)

    1. Okay, ich habe den Überblick verloren – ob der vielen Aussichtspunkte. Das kommt davon, wenn man sich selbst nicht ernsthaft mit der Strecke befasst und einfach nur mitlatscht. Ich korrigiere das mal, danke für den Hinweis. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter