Jujhar Singh, seit 15 Jahren Inhaber des angesagten Restaurants „Jaipur“ in der Dresdner Neustadt, eröffnete zum Wochenbeginn ein indisches Schnellrestaurant in der Pirnaer Fußgängerzone. Der mensch nutzte heute die Gelegenheit, kurz einmal vorbeizuschauen und Guten Tag zu sagen.

Der erste Eindruck war ein guter, denn das Ambiente ist durchaus ansprechend gestaltet: angenehmes Licht, die Wände und die Decke kommen freundlich bunt und in gedeckten Farben daher. Mittelpunkt des Raumes ist die lange, gläserne Theke, dazu kommen drei Tische an der Fensterfront (bei gutem Wetter finden sich auch Tische vor dem Laden). Das Bistro residiert in einem Doppelgeschäft – vom Bäcker nebenan bekommt man jedoch kaum etwas mit.

Hinter der Theke stand heute mittag der Betreiber selbst. Das Geschäft ging ihm flott von der Hand, freundlich und geduldig beantwortete er alle Fragen der zum Mittagstisch zahlreich auftretenden Kunden. Auf der Speisekarte finden sich neben den bekannten indischen Spezialitäten mit Hähnchen, Lamm und Fisch auch vegetarische sowie vegane Gerichte (ich entschied mich für die klassische Hähnchen-Leckerei und wurde nicht enttäuscht). Die Preise für die Hauptgerichte bewegen sich zwischen 5,50 und knappen acht Euro. Alle Speisen sind in drei Minuten fertig und können entweder vor Ort verzehrt oder auch mitgenommen werden.

So weit, so gut, der Laden brummt und Freunde der schnellen exotischen Küche werden hier gut bedient. Einziger Nachteil: es ist nur ein kleines Bistro, und gerade zur Mittagszeit ist der Laden schnell gefüllt. Und dann wird es richtig eng, an den wenigen Tischen und in der Schlange an der Theke auch.


“Curry-Haus” Pirna
Dohnaische Straße 31
01796 Pirna

Täglich 11.00 bis 21.30 Uhr
Mobil: 0173 4475196

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 3 Kommentare

3
  1. Oh, ich Danke für den Tipp. Durch diverse Netflix Kochsendungen sind wir auf die indische Küche angefixt und schon länger auf der Suche nach indischen Restaurants oder Imbiss. Das muss ich antesten. Danke!

Schreibe einen Kommentar zu Rappel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

V.

Verbrannte Orte

Über die Lokalpresse bin ich gestern auf ein interessantes Projekt gestoßen, welches hiermit Lob und Unterstützung erfahren soll … Unter Verbrannte-Orte.de soll in Bälde ein Onlineatlas zu den Nationalsozialistischen Bücherverbrennungen von 1933 entstehen. Hinter dem durch eine Crowdfunding-Kampagne finanzierten Projekt…

Eintrag lesen

Teilen