Ich halte das hier einmal mehr fest – zur Info für euch und als Notiz für mich (dieses kleine Weblog wird auch mehr und mehr zum Nachschlagewerk).

Zur Sache: Apple hat unlängst die Liste seiner Reparaturpreise für seine Smartphone-Modelle aktualisiert. Und erwartungsgemäß wird es nach einem Crash richtig teuer. So bewegen sich die Displayreparaturen aktuell zwischen 151,10 € für das seltsamerweise immer noch beliebte iPhone SE und 361,10 € für das derzeit zum Flaggschiff berufene iPhone XS Max. Es heißt also vor dem Schaden klug zu agieren …

Vergleichsweise günstig sind hingegen die momentan anfallenden Kosten für einen Batterieaustausch: 69 € für die Topseller und derzeit noch 29 € für alle älteren Modelle.

Verweis: Preise für Reparaturleistungen von Apple in Deutschland

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 2 Kommentare

2
  1. Ich lege bei jeden iPhone Kauf immer noch ein paar Steine für Apple-Care drauf. Hat bis jetzt immer seinen Zweck erfüllt. Eine bittere Pille die später doch seine positive Wirkung zeigt. Aber so recht nachdem darf man über diese Preispolitik nicht.

    1. Das ist wohl wahr. Abgesehen davon: Apple Care habe ich früher gemacht, aber nie beanspruchen müssen. Von daher jetzt nicht mehr, was ich auch noch nicht bereut habe. In den ersten zwei Jahren greift ja ohnehin die Garantie bzw. die Gewährleistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.