Converge: Beautiful Ruin

Vor wenigen Wochen erst, genau genommen Ende Juni, ist die neueste EP von Converge erschienen. Die vier darauf zu hörenden Songs sind neben der Arbeit am letzten, kongenialen und hier bis jetzt nicht erwähnten Album “The Dusk In Us” (veröffentlicht Ende 2017) entstanden.

Die mir zutiefst sympathische Hardcore-Punk-Band aus Boston, USA zelebriert bereits seit 27 Jahren ihren ganz eigenen Stil: anspruchsvoller Hardcore wird mit Elementen aus Metal, Punk und Grindcore kombiniert. Dazu kommen ein lobenswert aggressiver Vokalpart und mitunter poetische Textzeilen. “Beautiful Ruin” darf als klassische Converge-Produktion eingeordnet werden. Tempi und Stimmungen schwanken ständig, besinnliche und ruhige Parts wechseln mit kompromisslosen Rasereien der Extraklasse. Mit diesen vier neuen Songs (Full Album Stream) bekommt ihr quasi das komplette Spektrum des Möglichen geliefert.

Im Video seht ihr Track Numero drei “Melancholia”. Dem Vernehmen nach soll die Kapelle im August auch auf deutschen Festivalbühnen zu Gast gewesen sein. Wohl dem, der die Zeit dafür fand.

Geschrieben von

Rappel

1254 Beiträge

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.
Zeige alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich markiert *