Das Vorwerk Podemus hat gestern seine neue Filiale in Pirna eröffnet. Auf 580m² Verkaufsfläche wird ein bemerkenswert umfangreiches Bio-Vollsortiment präsentiert, dazu gibt es ein gemütliches Bistro und ein Indoor-Klettergerüst für die lieben Kleinen. Nach Fertigstellung der eigenen Molkerei soll auch noch eine Milchzapfanlage dazukommen …

Neben den vielen Produkten vom Bio-Hof in Podemus werden vor allem saisonale Lebensmittel aus der Region angeboten. Fleisch- und Wurstwaren kommen aus der hofeigenen Fleischerei, die Backwaren werden von der Pirnaer Bio-Bäckerei Spiegelhauer bezogen. Im Non-Food Bereich finden sich allerhand Drogerieartikel, Kosmetika und – beispielsweise – recyceltes Druckerpapier. Das reichhaltige Getränkerepertoire beruht auf den bekannten Bio-Marken, diverse Bio-Biere und Bio-Weine erschweren in größerer Auswahl den schnellen Griff ins Regal. Schlimm für mich, denn ich hasse es prinzipiell, einkaufen zu müssen – alles sollte ruckzuck erledigt sein. Bei Podemus klappt das so leider nicht …

Insgesamt bin ich von meinem ersten Besuch heute morgen recht angetan. Der Markt ist großzügig und gefällig gestaltet: gedeckte Farben, viel Holz und eine angenehme Ausleuchtung. Dazu breite Gänge und gut überschaubare Regale. Von daher darf dieser neue Bio-Supermarkt als eine sinnvolle und willkommene Bereicherung des innerstädtischen Angebotes gewertet werden.

Bio-Supermarkt Vorwerk Podemus
Pirna, Breite Straße 4 bis 8
Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 8-14 Uhr

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 4 Kommentare

4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

O.

Ostersonntag

Das Frühstück in der Schifftorvorstadt. Bohnenkaffee, Osterbrot und die berühmten Elefanteneier (siehe oben). Ein reich gedeckter Tisch und viele Menschen, junge und alte. Dazu mehr Sonne als gedacht. Noch ein schnelles Bier zur Mittagszeit – dann hinaus in die Natur….

Eintrag lesen

Teilen