Man mag es kaum glauben, wenn man dieser Tage den Baufortgang betrachtet, aber dem Vernehmen nach (SäZ vom 07.06.2018) soll die Gottleuba-Brücke noch in diesem Monat fertiggestellt werden. Die Bauarbeiten sollen wie geplant Ende Juni abgeschlossen sein, nach abschließender Prüfung wird die neue Brücke dann Anfang Juli freigegeben. Somit wäre der monatelange Umweg (ob nun links- oder rechtselbisch) alsbald Geschichte (von der Dauerbaustelle in Heidenau – die Flutschutzmauer – mal abgesehen).

Wir erinnern uns: Die alte Brücke an der Gottleuba-Mündung musste wegen massiver, durch die Hochwasser der vergangenen Jahre verursachten Schäden weichen, im August letzten Jahres wurde mit dem Abriss begonnen. Der jetzige Neubau kostet rund 825 000 Euro, das Projekt wird von Bund und Land finanziell gefördert.

Ich bin gespannt, ob der Termin gehalten wird, und hoffe auf die baldige freie Fahrt.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I.

Im Konzert: Die Athleten

Zwei Gitarren, ein Kontrabass, dazu diverse Schlag- und Effektinstrumente. Darunter auch ein Quijada – was den Unterkiefer eines Esels meint, dessen lose Zähne ganz vortrefflich klappern. Ein faszinierendes Instrument. Drei freundliche junge Männer, die das Instrumentarium hingebungsvoll bedienen. “Die Athleten”…

Eintrag lesen

Teilen
S.

Sonntagsbrunch in Pirna

Für Pirna kann ich diesbezüglich den Besuch der Escobar empfehlen. Das Haus mit dem Teufelserker, gegenüber der Erlpeterbrunnen – Sie wissen schon. Ein wenig spektakuläres, jedoch gediegen ausgestattetes Stübchen. Die Auswahl der liebevoll angerichteten Speisen ist ausgewogen – mit reichhaltigem…

Eintrag lesen

Teilen