Der mensch ist bescheiden: Zwei Spiegeleier, ein Butterbrötchen und Kaffee sind genug. Das Lokal hat gerade geöffnet, ich bin der erste Gast und habe somit Zeit und Muße, mich umzuschauen. Das lohnt, denn das Restaurant und Café Canaletto an der Schuhgasse, Ecke Markt, hat erst in der vergangenen Woche wieder eröffnet. Mit neuem Betreiber und neuem Anspruch. Eine Stippvisite scheint also angebracht.

Café Canaletto

Café Canaletto

Ich habe mich explizit für das Frühstück entschieden, denn solch ein Angebot ist neu und man sitzt dort ganz ausgezeichnet – mit der Morgensonne und dem Blick auf das bunte Treiben auf dem Markt, der dazumal schon Bernardo Bellotto, gen. Canaletto, zu einer seiner berühmten Stadtansichten inspiriert hat. Im Sommer kann man dann auch draußen sitzen, die Terrasse bietet 40 Gästen Platz.

Café Canaletto

Café Canaletto

Das Ambiente wirkt stilvoll – es ist licht und modern. Bequeme Formen, gedeckte Grün- und Brauntöne, dazu die angenehme musikalische Untermalung. An den Wänden natürlich einige Kopien von Werken des bekannten Malers, im Zeitungshalter die aktuelle Lokalpresse.

Café Canaletto

Café Canaletto

Café Canaletto

Ich werde schnell und freundlich bedient. Die Kaffeemaschine ist ein Hingucker, der Bohnenkaffee (rabenschwarz) ist ausgezeichnet. In der Auslage gilt es ausgefallene Tortenkreationen zu bestaunen, diese und das Gebäck werden von einem eigens eingestellten Mitarbeiter vor Ort kreiert. Die Karte kann sich sehen lassen, sie listet deutsche und internationale Küche. Neben einem täglich wechselnden Mittagsangebot gibt es diverse Kaffee-, Longdrink- und Softeisvariationen, quasi alles, was das Herz begehrt. Die Preise sind angemessen, das passt soweit.

Café Canaletto

Café Canaletto

Zur Info: Die Betreiber, Claudia und Marcus Galle, bewirtschaften auch den Biergarten Schloßschänke, hoch oben am Schloss Sonnenstein. In den immerhin drei Monate währenden Umbau des “Canaletto” haben sie einiges investiert, und das Ergebnis kann sich sehen lassen (die von den Beiden bis zum Jahresende geführte Escobar am Teufelserker wurde abgegeben und sucht derzeit einen neuen Betreiber).

Der Laden brummt – Mittags und insbesondere am Nachmittag. Einer Einkehr sollte also nichts im Wege stehen, ich rate dazu.


Restaurant und Café Canaletto Pirna
Schuhgasse 16
01796 Pirna
Tel.: 03501 7799970
Web: www.canaletto-pirna.de
Täglich von 09.00 – 19.00 Uhr

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 6 Kommentare

6
  1. Da waren doch immer die Rentner von Pirna eingeparkt. Ist das noch etwas für die Generation „Grau—Weiß“ oder sind die jetzt absolut „Lost in Pirna“? Sieht sehr geschmackvoll aus. Ich habe immer nicht verstanden wie man so eine Top Lage mit so einen Neunzigerjahre Charme Café verpampeln kann.

    1. Klare Worte – du hast es exakt auf den Punkt gebracht. :)

      Die ehemalige Pächterin ist Ende vergangenen Jahres in die Dohnaische Straße gezogen, um dort ein Wiener Kaffeestübchen zu eröffnen. Ein Großteil des bisherigen Publikums dürfte sich dort sicher gut aufgehoben fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

T.

Tellkamp, Lahmann und Ardenne

Der mensch ist heute mittag gute zwei Stunden lang durch den Weißen Hirsch spaziert – hoch konzentriert und aufmerksam lauschend, denn es war ein geführter Spaziergang durch das Dresdner Villenviertel. Thema des von igeltour präsentierten Rundgangs war die Ortsgeschichte an…

Eintrag lesen

Teilen
N.

Noch einmal Thürmsdorf

Sie erinnern sich an die Stipvisite in der Schokoladenmanufaktur und an das auf bessere Zeiten harrende Landschloss? Dies ist quasi eine kleine Ergänzung zum inzwischen schon wieder drei Monate alten Thürmsdorf-Beitrag. Denn Dreierlei sei noch erwähnt – was Thürmsdorf meint…

Eintrag lesen

Teilen