FREIWURST FÜR ALLE! Hieß es zur Eröffnung. Die war irgendwann Ende Oktober. Begleitet von viel Tamtam in der Lokalpresse. Nun ja. Solch ein Gewimmel geht grundsätzlich gar nicht. Die Gelegenheit drei Wochen später. Der Alltag. Ein Mittwoch im grauen November. Der mensch ist neugierig. War hungrig und hatte Appetit. Schweinerne Wurst! Und schnell soll es auch gehen.

Curry & Co. | Pirna

Guten Tag und Hallo. Ein schneller Blick. Das klassische Wurst-Menü. Geräuchert und vom Schwein. Die Pommes einfach mit Ketchup.

Curry & Co. | Pirna

Die Wurst kommt auf Wunsch auch vom Rind und mit Gemüse-Pommes. Vegan geräuchert oder vegan gebrüht. Alles geht, nichts scheint unmöglich.

Curry & Co. | Pirna

Die Karte offeriert verschiedene Soßen. Honig-Senf oder Erdnuss? Die Laune ist nicht mediterran, sondern nordisch unterkühlt. Also der milde Curry.

Curry & Co. | Pirna

Der Laden hat das Schankrecht seit Jahrhunderten. Die Wirte wechseln alle paar Jahre. Auch in unserer Zeit. Jetzt ist alles neu, großzügig und modern. Die Theke und fünf oder sechs Tische. Mit runden Löchern für die Pommes-Tüten. Das Personal ist freundlich, die Bedienung schnell. Es soll kleinere Veranstaltungen geben. Ab und an einmal. Die obere Etage kann gemietet werden, und Catering geht auch.

Curry & Co. | Pirna

Vier Euro und dreißig Cent. Bitteschön und Dankeschön. Für mich hat heute alles gepasst und ich komme gerne wieder. Bei Appetit und wenn es schnell gehen soll. Und alles Andere? Wir werden sehen.


Curry & Co. | Pirna
Barbiergasse 10| 01796 Pirna
(Eingang über Dohnaische Str./ Engelserker)
Franchisepartner | Paul & Anne Ochotzki
Täglich von 11 Uhr bis 22 Uhr

Web: Curry & Co.

4 Kommentare

  1. derbaum 15. November 2017 um 15:56

    genau diese erfahrung haben wir auch gemacht – am schillerplatz. macht was es soll – ne wurscht wenn mann/frau appetit darauf hat. schmeckt, geht schnell – almost perfect!

    Antwort
  2. Jana 19. November 2017 um 17:15

    Das Original gleich Zuhause um die Ecke und nun auch auf Arbeit – ich bin aber noch nicht dazu gekommen. Die mittlere Portion Pommes, gleichzeitig auch die kleinste Portion, schaffe ich eh nie allein und für den Hund leider zu salzig.

    Die Tatort-Sonntage hätte ich in meiner Pirnaer Wohnzeit sicher das ein oder andere mal wahrgenommen und meine Currywurst samt Pommes großzügig geteilt.

    Antwort
    1. Rappel 20. November 2017 um 15:57

      Die monatliche Currywurst ist ein Muss. Und der Tatort auch. :)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.