Die beiden Zschirnsteine

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. Ich hatte den Zschirnstein als langweilig in Erinnerung. Das lag wohl auch daran, dass ich bisher meistens von Schöna aus aufgestiegen bin. Schöne Runde in der vorigen Woche. Und wenn man beizeiten losgeht, sieht man sogar noch die Sonne hinter den Wolken verschwinden.
    An der Baude sollte man übrigens nicht so einfach vorbei gehen. Leckere ukrainische Küche. Genug der schleichenden Werbung ;-)

    1. Das ist wohl wahr. Wir haben zwar einen Blick auf die Speisekarte geworfen, sind aber noch nicht darinnen gewesen. Da war der Hunger nicht groß genug.

      Also beim nächsten Mal. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter