Vor zwei Tagen erst erschien mit “Victory Lap” das neue Propagandhi-Album. Wer die Kapelle nicht kennt: Propagandhi ist eine Hardcore/Punk-Band aus Winnipeg, Kanada, die bereits 1986 gegründet wurde. Die Bandmitglieder waren und sind politisch stets sehr aktiv – entsprechend engagiert sind auch ihre Songs und Texte, in denen sie sozialkritische, politische und persönliche Themen wie Menschenrechte, Frauenrechte, Tierrechte, Homophobie und Nationalismus verarbeiten. In den frühen Jahren traten sie oft als Vorband der sagenhaften Fugazi oder auch bei NOFX auf.

“Victory Lap” ist die erste Veröffentlichung seit fünf Jahren, es erschien ebenso wie der Vorgänger auf Epitaph Records. Das Album präsentiert 15 nagelneue Songs im bekannten Stil, den man als einen sportlichen, dem Hardcore-Punk zugewandten Progressive Thrash benennen kann. “Failed Imagineer” bringt das in guten zwei Minuten ordentlich auf den Punkt.