Ich muss das hier notieren, als Notiz für mich und vielleicht hilft es ja auch manch anderen Menschen.

Das Update auf macOS High Sierra wollte vor Ort nicht klappen, die Installation brauchte unverhältnismäßig lange und brach dann jeweils nach zwei Stunden ab. Mit dem Hinweis: macOS konnte auf deinem Computer nicht installiert werden. Sollte es aber, schließlich läuft macOS High Sierra auf jedem Mac, auf dem auch macOS Sierra lief. Ich habe es zweimal probiert – mit dem gleichen, unbefriedigenden Ergebnis.

Gestern dann ein leicht verzweifelter Anruf beim Support, der das Problem löste. Die Empfehlung lautete, den Mac vor der Installation des Updates einfach im gesicherten Modus zu starten, um so mögliche Probleme mit Drittsoftware auszuschließen. Das klappte gut, nach 45 Minuten startete der iMac mit dem neuen Betriebssystem.

Zur Erläuterung: Was ist der gesicherte Modus?

Beim Starten Ihres Mac im gesicherten Modus (auch sicherer Systemstart genannt) werden verschiedene Überprüfungen durchgeführt, und das automatische Laden bzw. Öffnen bestimmter Software wird verhindert. Durch Starten des Mac im gesicherten Modus geschieht Folgendes:

  • Ihr Startvolume wird überprüft, und eventuell vorhandene Verzeichnisprobleme werden repariert.
  • Es werden nur die erforderlichen Kernel-Erweiterungen geladen.
  • Startobjekte und Anmeldeobjekte werden am automatischen Öffnen gehindert.
  • Vom Benutzer installierte Schriften werden deaktiviert.
  • Es werden Schrift-Caches, Kernel-Cache- und andere systemseitige Cache-Dateien gelöscht.

Um den Computer im gesicherten Modus zu starten müsst ihr beim Einschalten die Umschalttaste gedrückt halten. Auf dem Anmeldebildschirm erscheint dann rechts oben der Hinweis „Safe Mode“.

Nach der Installation findet sich im Festplatten-Verzeichnis ein Ordner mit inkompatibler Software. Bei mir lagen darin diverse Dateileichen der Gutenprint-Druckertreiber, von LittleSnitch und Flip4Mac. Alles schon lange gelöscht, aber offenbar nicht vollständig – was nun zu diesen Problemen führte.


Verweis: Im gesicherten Modus Probleme mit dem Mac eingrenzen.