Wolf Biermann hat dem SPIEGEL ein gutes Interview zum Thema Hass und Wut in Ostdeutschland gegeben. Seine klare Einschätzung der Situation – mit Blick auf den Einzug der Nazis in den Bundestag – halte ich für hervorragend und unterschreibe das so.

Ich finde das zum Kotzen, aber es ist keine Katastrophe. Deutschland ist ein stabiler, demokratischer Rechtsstaat. Das halten wir aus. […] Die Menschen, die jetzt geschrien haben, Merkel muss weg, hau ab – das sind die stummen Untertanen von damals. Das sind die Leute, die zu lange geschwiegen und alles erduldet, ertragen haben. Sie waren zu feige, weil die lähmende Angst sie hatte […] Endlich reißen sie das Maul auf. Und es ist so falsch wie früher ihre Maulhalterei.

Weil der Barde seine Gedanken so viel besser als der mensch selbst formulieren kann, sei hiermit ausdrücklich auf das lesenswerte SPIEGEL-Gespräch (leider hinter der SPIEGEL Plus Bezahlschranke) verwiesen: “Ihr seid Feiglinge” – Wolf Biermann über hasserfüllte Ostdeutsche.

Und jetzt kriegt euch bitte wieder ein – das Mimimi ist stellenweise unerträglich.


Symbolbild: Gratisography.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Die gelähmte Wut

… Ich bin wütend, aber mehr noch als wütend bin ich hilflos, ohnmächtig, gelähmt, perplex. Ich bin voller Hass gegen die Bundesregierung, aber da ich sie und ihre Parteien sowieso nicht gewählt habe, was kann ich tun? Mehr als sie…

Eintrag lesen

Teilen
A.

Auf offener Straße

In Rostock macht derzeit eine bemerkenswerte Fotoausstellung von sich reden … Das Kulturhistorische Museum der Stadt präsentiert dieser Tage diverse historische Fotografien aus seiner umfangreichen Sammlung. Unter dem Titel “AUF OFFENER STRASSE. ROSTOCKER STADTBILDFOTOGRAFIE DES 19. UND 20. JAHRHUNDERTS” werden…

Eintrag lesen

Teilen
F.

Fleischatlas 2013

Im Laufe seines Lebens verzehrt der deutsche Durchschnittsbürger ganze 1097 Tiere – darunter vier ganze Rinder, vier Schafe, zwölf Gänse, 37 Enten, 46 Schweine, 46 Puten und 945 Hühner. Pro Jahr und Kopf werden hierzulande etwa 60 Kilogramm Fleisch verzehrt….

Eintrag lesen

Teilen