Um noch einmal die Werbetrommel zu rühren: Threema bietet jetzt auch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Anrufe. Ich habe die Schweizer Messaging-App und Whatsapp-Alternative (für iOS- und Android-Geräte) ja schon oft gelobt, und tue es hiermit einmal mehr.

Also wie gesagt: Mit Threema könnt ihr nun wirklich sicher, sprich abhörsicher, miteinander telefonieren. Der Verbindungsaufbau erfolgt über eine Peer-to-Peer-Verbindung zwischen den Gesprächsteilnehmern, und die Identifikation erfolgt nicht über die Telefonnummer, sondern über die zufällig erzeugte Threema-ID.

Wird ein Threema-Nutzer angerufen, dessen ID nicht in der eigenen Kontaktliste gespeichert ist, wird der Anruf über die Threema-Server geleitet, um die IP-Adresse zu verschleiern.

Im Ganzen also eine runde Sache – nicht nur für Individualisten und Nerds. (alles via)

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

W.

Webspace am Limit

Vielleicht ist es jemandem aufgefallen: in der vergangenen Woche gab es auf dieser Webseite arge Performance-Probleme. Vorhandene Bilder im Browser laden, im WP-Editor bearbeiten und/ oder ersetzen, neue Fotos hochladen – nichts ging mehr. Text-Passagen ließen sich noch editieren, das…

Eintrag lesen

Teilen