So ganz ohne Musik geht es auch nicht. Zum Montag also – und mit Blick auf die in diesen Tagen scheinbar so verfahrene Gesamtsituation – ein Klassiker.

“Working Class Heroes” von EVIL CONDUCT. 2012 auf dem Album Working Class Anthems (Randale Records) erschienen. Eine unsterbliche Hymne. Working class & Back to the roots. Klassischer Oi! vom Allerfeinsten.

Und dazu abermals das tiefe Bedauern ob der anno 2015 erfolgten Auflösung dieser sagenhaften Kapelle.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 2 Kommentare

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Dorfpunks

Rocko Schamoni – seines Zeichens Entertainer, Musiker, Autor, Schauspieler und Clubbetreiber – schildert in DORFPUNKS seine Jugenderinnerungen als Dorfpunk Ende der 1970er/ Anfang der 1980er Jahre. Ort der Handlung ist das fiktive Schmalenstedt (gemeint ist jedoch Lütjenburg in Schleswig-Holstein). Die…

Eintrag lesen

Teilen