Der Cottaer Busch und das Bahretal. Keine große Wanderung, eher ein Spaziergang nahebei.

It's summertime

Nette Waldwege, kleine Felsgruppen und vor allem viel offenes Gelände. Die Felsenbrücken, der Steinerne Pilz und die Gerstorfer Ruine. Dazu herzallerliebste Feldwege, hunderte Jahre alt und mit schönen Feldhainen, beinahe so wie früher.

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

It's summertime

Die Dörfer haben wir gemieden, die einsame Landschaft genossen. Gepflegter Müßiggang auch. Ein Sommertag, wie er im Buche steht …

Und ein Making-of gibt es auch.


Wer es ganz genau wissen möchte: ich habe die Runde aufgezeichnet. Wegen der Statistik und so, Sie wissen schon.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 8 Kommentare

8
    1. Eine künstliche Ruine im Wald. Die ist jetzt nicht so sehr interessant. Früher gab es dort sehr schöne Aussichten, aber heute ist dort alles zugewachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.