Ostersonntag

110 6

Das Frühstück in der Schifftorvorstadt. Bohnenkaffee, Osterbrot und die berühmten Elefanteneier (siehe oben). Ein reich gedeckter Tisch und viele Menschen, junge und alte. Dazu mehr Sonne als gedacht. Noch ein schnelles Bier zur Mittagszeit – dann hinaus in die Natur.

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Ostersonntag

Der Spaziergang im Schwarzbachtal. Brücken und Tunnel. Die alte Schmalspurbahn, die Sebnitz und der Schwarzbach. Und ein April wie aus dem Bilderbuch. Graupel, Sonne, Regen und dann wieder Himmelblau.

Ein schöner Tag im Fazit, wenn auch zu kurz für die vielen Mitmenschen.

Rappel

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter, und überall.

6 Kommentare

  1. stimmt alles – es war ein richtig guter tag! danke für die bilders ;-) — und heute viel spass beim ‘nichts machen’ (das ist immer so anstrengend!)

    1. Zumindest das Ausschlafen war ganz einfach. Und wir freuen uns über den Regen. :)

      1. und nun scheint doch noch die sonne ;-)

        1. Ja, verdammte Axt! Ich musste schon wieder draußen herumrennen, hatte aber immerhin zuvor einen erfrischenden und lange überfälligen Mittagsschlaf. :)

  2. Sehr schöne Bilderserie!

    1. Nicht wahr? Es war auch ein schöner Tag. Und das, was für deine Ostern steht und bereits anzuschauen ist, sieht auch gut aus.

Schreibe einen Kommentar