Gib den Parteien keine Daten!

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. Hatter vor drei Tagen gemacht, und heute schon direkt Post vom Bürgeramt mit der Bestätigung bekommen. Feine Sache das, und uneingeschränkt weiterzuempfehlen!

      1. Noch eine Ergänzung hierzu. Wo ich schon mal dabei war den Parteien in die Suppe zu spucken, habe ich bei selbstauskunft.net auch gleich noch alle weiteren Anfragen gestellt die man so stellen kann. Seit dem bekomme ich nun aller paar Tage lustige Briefe von größeren Firmen und datensammelwütigen Unternehmen, die mir bereitwillig über die bei ihnen gespeicherten Informationen und Scores mich betreffend Auskunft geben. Die böse “SCHUFA” sei hier nur mal exemplarisch erwähnt. Das kann man natürlich alles auch selber abfragen. Nur wer macht das schon. Über die Website geht das bequem mit nur wenigen Klicks.
        Ich wiederhole mich daher gern: feine Sache das!

        1. Stimmt. Ich habe das schon vor einer ganzen Weile ebenso gemacht und diverse Antwortbriefe bekommen. Im aktuelle Fall bekam ich dann auch nach wenigen Tagen Post vom Rathaus, in der ich freundlich auch auf den damaligen Vorgang hingewiesen wurde. Mit der Ergänzung, dass ich bereits bei meiner letzten Adressänderung der zukünftigen Weitergabe meiner Daten widersprochen habe und das dies bis auf Widerruf gilt. Doppelt hält eben besser. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Letzte Einträge

Kategorien

Archive

Newsletter