Eine kleine Serie von Bildern – alle über die Jahre mit dem iPhone geknipst, darauf bearbeitet (mit Distressed FX) und irgendwann zu Instagram hochgeladen. Solch Einzelbäume sind be­kann­ter­ma­ßen dankbare Motive: meist gewaltig anzusehen, bizarr und oft vom Wind zerzaust fügen sie sich ihrem Schicksal. Mit der passenden Textur darunter kommt die Dramatik ins Bild. Noch ein wenig am Licht geschraubt und voila – so passt am Ende alles gut zusammen.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 9 Kommentare

9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Drei Tage im Nebel

Ein kühler, dichter Nebel bestimmte das Geschehen am vergangenen Wochenende. Was uns jedoch nicht davon abhielt, Seeluft zu schnuppern und ausgiebig am Strand des Baltischen Meeres zu spazieren. Gleich den vielen anderen Strandläufern – wie die Bilder zeigen. Letztlich blieb…

Eintrag lesen

Teilen