Gemeinsam mit Wissenschaftlern der FU Berlin hat das Berliner Startup Mindrise Labs eine Software zum Screening auf depressive Störungen entwickelt.

Die neue iOS-App namens Moodpath begleitet den Nutzer über zwei Wochen und stellt dreimal täglich Fragen zum körperlichen und psychischen Wohlbefinden. Dazu kommen spielerisch aufbereitete Informationen zum Thema Depression, welche dem Nutzer helfen soll, die eigene Stimmung zu reflektieren. Nach 14 Tagen wird eine erste Diagnose erstellt (die App gibt ein .pdf mit den wichtigsten Daten aus), mit der man bei Einsicht und Notwendigkeit zum Psychologen gehen kann.

Moodpath ist kostenlos und anonym nutzbar. Ganz uneigennützig ist die Sache allerdings nicht: das Start-up will mit der Vermittlung von Beratungsgesprächen an Psychologen, die sich nach dem Screening buchen lassen, sein Geld verdienen.

So weit, so gut. Ich bin ein wenig skeptisch, werde das jetzt aber (aus hier momentan nicht diskutierbaren Gründen) testen.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 3 Kommentare

3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

T.

Twins Mini

Mit Twins Mini lassen sich Datei-Dublikate auf dem Mac finden und löschen. Das wunderbar minimalistische Tool (aktuell noch frei wie Freibier) macht genau das, was es soll, und arbeitet dazu schnell und effektiv. Dabei kommt es mir gerade recht, bin…

Eintrag lesen

Teilen
B.

Boys need Toys

Der Trend geht zum Zweitrad … Dieses ist ein B1 36V Elektro-Klapprad. Nicht neu, sondern gebraucht und aus dem Vorjahr. Ausgestattet mit einem Radnabenmotor Antrieb mit 250W Leistung und einem Lithium-Ionen Akku mit 36 V/10 Ah. Zusammengeklappt passt es in…

Eintrag lesen

Teilen
R.

RansomWhere?

Thema Sicherheit am Macintosh: unlängst sorgte KeRanger als eine erste “voll funktionsfähige” Ransomware (sprich ein sogenannter Erpressungstrojaner) für Aufsehen. Mit RansomWhere? existiert nun ein Programm für OS X , das vor solchen Erpressungstrojanern schützen soll. Entwickelt wurde es vom Sicherheitsforscher…

Eintrag lesen

Teilen