Vier lange Jahre musste die Fangemeinde auf ein neues Album der kalifornischen Punk-Ikonen NOFX warten – nun ist es da, “First Ditch Effort” ist heute erschienen. Zwischenzeitlich war die Band zwar viel unterwegs und zu Gast bei allen wichtigen Festivals – neue Songs wurden jedoch nicht gespielt. Das dürfte sich jetzt ändern, denn die neue Platte ist ein Kracher und nicht nur für mich das Punkrock-Album des Jahres.

Das 13. Studioalbum erschien natürlich auf Fat Wreck Chords, dem Label von Frontmann Fat Mike, welches sich inzwischen (neben Epitaph) zum zentralen Label für amerikanischen Punkrock gemausert hat. Als Produzenten holte sich die Band Cameron Webb mit ins Boot. Der Mann arbeitete bereits mit Bands wie Motörhead und Alkaline Trio zusammen und steuerte laut Fat Mike viele neue Ideen bei. Im Fazit lässt sich diese Zusammenarbeit als eine geglückte einordnen, denn nach mehr als 30 Jahren Bandgeschichte noch einmal solch ein Meisterwerk einzuspielen – das gelingt wohl den Wenigsten.

NOFX ist also wieder da, mit 13 brillianten, kraftvollen Songs, die einfach Spass machen. Die Texte können diesmal weniger als politisch engagiert eingeordnet werden – sie sind vom persönlichen Erleben oder auch arg schwarzhumorig geprägt. „Dieses Album ist persönlicher als alles, was ich jemals zuvor gemacht habe“, so Fat Mike. Wie auch immer – den Opener “Six Years On Dope” seht ihr oben im Video.

In diesem besten Sinne wünsche ich ein angenehmes Hörvergnügen. Reinhören könnt ihr hier (AppleMusic) oder da (Spotify URl).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.