Mit Polymail v1.01 (8) ist seit gestern ein guter und neuer E-Mail-Client für Mac OS und iOS auf dem Markt. Ich nutze ihn schon ein Weilchen (habe mich an der geschlossenen Beta beteiligt) und möchte hiermit die nun für alle erhältliche (kostenlose) App laut loben.

Was kann Polymail?

  • aktuell werden Mail-Accounts von Google Mail, Google Apps und iCloud unterstützt
  • Email Tracking ist bestens in die Oberfläche integriert: Polymail trackt personengenau, wann eine E-Mail geöffnet wurde
  • eine dritte Spalte zeigt nicht nur die Kontakt-Informationen (soziale Netzwerke), sondern auch eine Übersicht der Korrespondenz mit der jeweiligen Person
  • die Read-it-later Option – wir können alles auf morgen verschieben
  • das Versenden von Mails zum Wunschtermin
  • Newsletter abbestellen
  • der Client beherrscht das „Zurückholen“ von E-Mails: die E-Mail wird nach dem Versendendiese einige Sekunden auf dem lokalen Rechner behalten, so dass der Sendebefehl widerrufen werden kann

So weit, so gut. Was Polymail noch nicht kann, soll hiermit auch erwähnt sein: die Unterstützung für eigene IMAP/POP-Accounts ist momentan noch nicht gegeben.

Kurzum: Polymail ist für mich im Apple Universum die aktuelle erste Wahl. Ich nutze nur Google Mail und iCloud – das passt also. Und die erfrischend minimale, schicke Oberfläche auf iPhone und iMac ist das Totschlagargument …

Einstweilen jedenfalls – für meines Vaters Sohn.