Dueodde. Der Sandtrand an der Südostspitze Bornholms. Der Name bedeutet Taubenspitze oder Taubenort. Mit Blick auf die sonst felsigen Küsten der Insel sind die weiten Sandflächen schon etwas Besonderes. Die Landschaft steht unter Naturschutz und wird den freien Kräften der Natur überlassen.

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Am Strand von Dueodde

Und weil es so schön ist gibt es das Ganze auch in bewegten Bildern.

Ein von Rappelsnut (@rappel) gepostetes Video am

Der schönste Badestrand Bornholms, den man auch wunderbar erlaufen kann.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 1 Kommentar

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I.

In Nørre Vorupør

Die nächste Station unserer Nordseeküsten-Tour war Nørre Vorupør – wir kampierten hier gute drei Tage lang und direkt in den Dünen. Auf dem Weg dort hinauf erfährt die Küstenstraße eine Unterbrechung, von Thyboron nach Agger muss man mit der Fähre…

Eintrag lesen

Teilen