Das Bier am Fluss

Das Bier am Fluss

Der mensch trinkt Bier, und also mag er Biergärten. Ganz besonders solche, die am Wasser liegen. Da sich in der kleinen, alten Stadt nur eine Wirtschaft findet, die diesem Anspruch konkret gerecht wird, liegt es auf der Hand, derselben ab und an einen Besuch abzustatten.

Elbschlösschen Refugium

Das “Elbschlösschen Refugium” ist direkt am Elberadweg zu finden, linkselbisch und am Ende der Elbwiesen Richtung Obervogelgesang. Obacht ist angesagt, denn der Rad- und Fußweg verengt sich just an dieser Stelle enorm.

Elbschlösschen Refugium

Ein Büdchen beherbergt den Ausschank, über welchen – neben dem begehrten Gerstensaft – diverse Speisen und Getränke feilgeboten werden. Selbstbedienung ist angesagt.

Elbschlösschen Refugium

Das Angebot ist robust. Es umfasst drei sehr gute Fassbiere (Bastei-Pils aus Pirna, Augustiner Hell und Dunkel, jeweils 0,5 l für 3,20 €), fünf Flaschenbiere und eine übersichtliche Auswahl an Weinen. Dazu gibt es momentan nur ein kleines Imbiss-Angebot – sprich schweinerne Wurst mit Semmel oder Kartoffelsalat. Alternativ steht ein Linseneintopf zur Abholung bereit. Im Grunde aber genug, wenn man den schnellen Hunger am Elberadweg als Maßstab in Betracht zieht. Ende Juli etwa wird es eine kleine Biergarten-Karte geben, das Angebot wird dann sicher attraktiver sein.

Elbschlösschen Refugium

Die Bedienung am Tresen ist freundlich, das Publikum gemischt – alt und jung, alle haben Durst und sitzen mit dem Rücken zum Bahndamm, Blick auf die Elbe. Mitunter wird im Biergarten auch musiziert, zumindest am vergangenen Sonntag war das so. Ab und an kommt ein Güterzug vorbei, dann hat der Musikant Ruhe, die Gäste schweigen und starren ins Glas oder auf den Fluss nahebei.

Elbschlösschen Refugium

Es muss noch gesagt werden, dass der Biergarten erst im letzten Sommer wieder eröffnet wurde – aktuell wird noch improvisiert. Das Elbschlösschen war arg gebeutelt vom Hochwasser 2013, die Sanierungsarbeiten finden erst in diesem Sommer ihr Ende. Dem Vernehmen nach soll dann auch wieder die Pension mit Restauration im Haus geöffnet sein (Betreiber ist übrigens das “Wirtshaus Refugium” am Markt zu Pirna).

So weit, so gut. Ich meine: ihr tut Recht daran, bei Bedarf vor Ort ein Glas Bier zu ordern – das Preis-Leistungs-Verhältnis passt und der Blick auf den Fluss und die vorbeisausenden Fahrradhelmköpfe hat etwas.


Elbschlösschen Refugium

Öffnungszeiten:
von Mai bis Juni, Mittwoch – Sonntag ab 12:00 Uhr
ab Juli täglich ab 12:00 Uhr
(bei schönem Wetter)

Am Elbufer 1
01796 Pirna
Tel. 03501 4647500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgender Eintrag:

Berlin-Mitte

Berlin-Mitte