PASTE ist ein komfortabler Verlauf-Manager für die Mac OS X Zwischenablage.

Bisher hat der mensch auf selbige mittels MainMenu zurückgegriffen – das funktioniert im Grunde, ist jedoch nicht besonders komfortabel. Andere der zahlreich vorhandenen Clipboard Manager habe ich gelegentlich probiert, bin jedoch mit keinem wirklich warm geworden. Jetzt also PASTE und ich glaube, das wird was.

Copy and pasting one link at a time is so 2001.

~ The Next Web

Anbei die Features:

  • Begrenzung der Kapazität der Zwischenablage aufheben
  • Verlaufsverwaltung, Regeln und Ausnahmen
  • Intelligente Suche mit Filtern
  • Selektion und Einfügen mehrerer Artikel gleichzeitig
  • Drag&Drop mehrerer Artikel in beliebige Applikationen
  • Einfügen von plain oder rich Texten
  • Den Verlauf der Zwischenablage über AirDrop an andere Geräte senden oder mit Freunden teilen

Alles, was kopiert wird – Bilder, Texte, Urls etc. – findet sich nun in der zuvor definierten Menge in der Zwischenablage, welche über das Menübar-Icon oder einen Shortcut aufgerufen wird. Und damit ist eigentlich auch schon alles gesagt.

Verweis: PASTE (6,99 Euro) im Mac App Store. (Tipp via)

(Symbolbild via unsplash.com)

4 Kommentare

    1. Rappel 20. März 2016 um 09:57

      Nur, wenn du wirklich viel und bewußt mit der Zwischenablage arbeitest. Ab und an ist PASTE aber auch im Angebot oder Bestandteil günstiger Bundles – es lohnt sich, solche Deals im Auge zu behalten.

      Antworten
  1. apfelmann70 21. März 2016 um 14:55

    Ich nutze sonst immer Jumpcut aber PASTE sieht zeitgemäßer aus und ist vom Bedienumfang weit reichhaltiger.
    Danke für den Tipp. ich habe es gekauft.

    Antworten
    1. Rappel 21. März 2016 um 15:22

      Jumpcut ist all die Jahre an mir vorüber gegangen, das kannte ich gar nicht. Aber jetzt haben wir ja PASTE. :)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.