Im Kurzfilm-Kino gilt es heute das faszinierende Porträt von „Jimmy on the run“ anzuschauen. Der Mann kam als Kind mit seinen Eltern aus China und lebt und arbeitet heute als Street- und Fashion Fotograf in Amsterdam. Jimmy steht – gewissermaßen – ständig unter Strom, hat aber zweifellos ein exzellentes Gespür für Menschen und Situationen.

Schaut einfach selbst … (via)

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A.

Anthophobia

Gespenstisch. Poetisch und dabei voller Abgründe. Eine wunderschöne, surreale Bilderwelt. Und ganz große Angst vor Blumen auch … ANTOPHOBIA ist ein bezaubernder Kurzfilm (05:24) von Valentin Petit, der damit leichtfüßig auf David Lynchs Spuren wandelt. Ich finde, dass ihm das…

Eintrag lesen

Teilen
N.

Neun Verweise

Neun Verweise zu neun sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Als Notiz für mich, und zum Zwecke der allgemeinen Information, Inspiration und Ermunterung. Impressionen aus Sierra Leone – Jens Berger und Lars Bauer berichten über ein…

Eintrag lesen

Teilen