Der Obere Fremdenweg

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. ich kenne diese runde aus den späten 70ern – damals konnteste noch besser guggn. eigentlich wollte ich genau das an meinem freien tag gestern machen – aber das wetter hat mich abgehalten.

    und das mit der forelle in der buschmühle kann ich nur bestätigen. das ist die weltbesteste (nicht mal ich selbst kann das so gut!)

    1. Ja, der Weg ist sehr populär in diesen Tagen … Und die Buschmühle auch – BIWAK sei Dank. :)

      PS: das Schöne in dieser Jahreszeit ist ja auch, dass man deutlich mehr von den Sandsteinen sieht als in der Vegetationsperiode. Ich staune immer wieder gerne.

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter