Klippenstein, Hüttertal und Walroda

17. August 2013 0 , 0

Das Hüttertal ist ein kleines, bewaldetes Tal bei Radeberg. Um es zu erlaufen, beginnt man wie wir am Schloss Klippenstein in Radeberg, das mit seinen dicken Mauern durchaus zu beeindrucken weiß. Es beherbergt zudem ein Museum, welches umfassend zur Architektur- und Nutzungsgeschichte des Hauses sowie über die Stadtgeschichte Radebergs informiert – so man denn mag. ...

Auf dem Rauenstein

Der mensch mag das zerklüftete Massiv, die ausgetretenen Stiegen und den Blick von dort oben … Auf die Tafelberglandschaft und den Fluss mittendrin. Der Rauenstein liegt praktisch vor meiner Haustür. Engagierte Radfahrer brauchen geschätzte 20 Minuten auf dem Elberadweg bis Wehlen/Pötzscha (von Pirna) und laufen dann den gemächlich ansteigenden Hang hinauf. Dort sind stets Leute unterwegs ...

Dunkle Wolken über Stolpen

23. Juni 2013 5 , 0

… hielten mich heute nicht davon ab, der alten Stadt und dem Umland eine gute Runde zu widmen. Wobei die Betonung jetzt eher auf dem Umland liegt. Das Automobil habe ich auf dem Parkplatz an der Umgehungsstraße (nahe der Burg) abgestellt, um zunächst die selbige zu umrunden und dazu noch den Marktplatz zu besichtigen. Den Burgbesuch ...

Nach Struppen gucken

25. März 2013 3 0

… macht übers Jahr und immer mal wieder Sinn. Es sind gerade einmal drei Autominuten bis dorthin. Von Pirna – versteht sich. Zur Erläuterung: Struppen ist eine kleine Gemeinde zwischen Pirna und Königstein. Der Ort wurde 1275 erstmals erwähnt und birgt heute etwa 2500 Einwohner. Als sehenswert seien vor allem die Kirche und das Struppener ...