• Zwischen Utopie und Dystopie

    Die britische Künstlerin Suzanne Treister skizziert im Gespräch mit Christian Conradi eine sehr düstere, wenig hoffnungsfrohe Zukunft, in der ein hochautomatisierter, digitaler Turbokapitalismus herrscht.… Lesen

  • Die Kunstprojekte „Monument“ und „Lampedusa 361“

    Wir haben beide Projekte am Sonntag in Dresden in Augenschein genommen. Gemeinsam mit vielen anderen interessierten Menschen. Inzwischen wurde vieles darüber gesagt und geschrieben… Lesen

  • Pirna: 15 Jahre AKuBiZ

    Anno 2001 fanden sich in Pirna einige Menschen zusammen, um gemeinsam etwas gegen den stetig wachsenden Rechtsruck in der Gesellschaft zu tun. Zunächst ging… Lesen

  • Der Letzte macht das Licht aus

    Alex Carozza ist der letzte Akkordeonbauer (Handzuginstrumentenmacher!) in New York City. Lesen

  • Die Wölfe sind zurück

    Seit gestern gilt es vor der Frauenkirche zu Dresden eine eindrucksvolle Ansammlung garstiger Wolfsmenschen zu betrachten. Das ist nun leider als solches (wenn man… Lesen

  • Bitte nicht anrufen!

    Seit Jahren plädiere ich dafür, das Telefon aus dem Alltag zu verbannen und ausschließlich für Notfälle zur Verfügung zu halten. Der mensch hasst es,… Lesen

  • People of Nowhere

    Der aus Israel stammende Dokumentarfilmer Lior Sperandeo besuchte unlängst die griechische Insel Lesbos, um sich selbst ein Bild von der Ankunft tausender Flüchtlinge zu… Lesen

  • Die lieben Verwandten

    Wir sind gar nicht so weit voneinander entfernt, wie es auf den ersten Blick scheint. Sie grüßen sich, halten Händchen, umarmen sich, betteln, drohen… Lesen

  • Fundamental im Arsch

    Der aus Dresden stammende Schriftsteller Peter Richter (42) arbeitet als Kulturkorrespondent für die Süddeutsche Zeitung in New York. In einem überaus lesenswerten Interview äußert… Lesen

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Ein Leitgedanke
"Ramones music has a Pavlovian effect on me - the song starts, and the world blurs around the sound."

- Henry Rollins

Neueste Beiträge
Newsletter

Meist kommentiert
Beliebt
Kategorien
Archive