Kategorie: Film

Master Of Camera

Gian Luigi Carminati ist 76 Jahre jung und reparierte sein Leben lang Kameras. Mit Geduld und Leidenschaft kümmert er sich auch heute noch – in seiner kleinen Werkstatt in Mailand – um alte und reparaturbedürftige, analoge Kameras.

Dies ist ein wunderschönes, eher zufällig entstandenes Videoportrait über den liebenswerten, alten Herrn.

Eintrag lesen

Kundschafter des Friedens

Zwei Bier im Einkaufsnetz, eine Currywurst bei Konnopke – der Alltag des einst legendären Top-Spions der DDR-Auslandsaufklärung, Jochen Falk (Henry Hübchen), ist fad und eintönig geworden. Doch unerwartet bittet ausgerechnet der BND ihn um Hilfe. Grund dafür ist die Entführung des designierten Präsidenten Katschekistans (eine fiktive ehemalige Sowjetrepublik, deren baldige Wiedervereinigung die Bundesregierung anstrebt) sowie des BND-Agenten Frank Kern (Jürgen Prochnow). Alte Kontakte in den ehemaligen Ostblock stehen plötzlich wieder hoch im Kurs.

Eintrag lesen

Die Blumen von gestern

Totila Blumen (Lars Eidinger) ist Holocaust-Forscher und versteht als solcher keinerlei Spaß. Schon gar nicht dann, wenn es etwa darum geht, aus einem von ihm jahrelang vorbereiteten Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes Medien-Event zu machen. Das hieße nichts anderes, als das Erbe des gerade erst verstorbenen und von Totila hoch verehrten Professors Norkus (Rolf Hoppe) mit Füßen zu treten. Als ihm dann auch noch die Leitung des Projektes entzogen und zugleich die sehr nervige französische Studentin Zazie (Adèle Haenel) als Praktikantin vor die Nase gesetzt wird, scheint der Mann mit seinen Kräften endgültig am Ende.

Eintrag lesen

Whale Valley

Island. Irgendwo im Nirgendwo. Ein Bauernhof, abgeschieden und inmitten der Einsamkeit. Rauhe Landschaften. Zwei Brüder, dazu die Eltern. Ein gestrandeter Walfisch, das Tosen des Windes und … Schaut bitte selbst.

Dieser überaus bemerkenswerte dänische Kurzfilm (Buch und Regie: Guðmundur Arnar Guðmundsson) hat seit seiner Premiere (Cannes Film Festival 2013) inzwischen mehr als 50 internationale Preise gewonnen und zahlreiche Nominierungen erhalten. Und das zu Recht.

Bitte Obacht geben: dieser Film ist nicht jugendfrei!

Egon Schiele – Tod und Mädchen

Der Film von Dieter Berner erzählt aus dem Leben des österreichischen Malers Egon Schiele.

Egon Schiele war ein österreichischer Maler des Expressionismus und zählt neben Gustav Klimt und Oskar Kokoschka zu den bedeutendsten Künstlern der Wiener Moderne. Er war einer der provokantesten Künstler in Wien, löst diverse Skandale aus und wurde wegen der angeblichen Schändung einer Dreizehnjährigen vor Gericht gestellt. Egon Schieles Werk ist geprägt von Erotik und Vergänglichkeit. Heute sind Museen und Sammler der ganzen Welt an seinem Werk interessiert, die Bilder erzielen Millionengewinne auf den Auktionen.

Eintrag lesen

Der Letzte macht das Licht aus

Alex Carozza ist der letzte Akkordeonbauer (Handzuginstrumentenmacher!) in New York City.

Ein höchst interessantes Instrument an sich, und ein wunderschönes Handwerk sowieso. Zwei liebenswerte Menschen kommen dazu. Die ganz alte Schule eben …

Alex Carozza betreibt seit 1960 eine Akkordeon-Reparaturwerkstatt in New York. Seine Kunden kommen aus der ganzen Welt, um ihre Instrumente bei ihm reparieren zu lassen. Er hat einen Partner, und die beiden arbeiten mal gerade 60 Jahre lang zusammen. The Great Big Story hat ihn besucht und mit diesem Kurzfilm noch zu Lebzeiten ein virtuelles Denkmal gesetzt.

Alex Carozza has been building and repairing accordions in New York City since 1960. The last craftsman of his kind in the city, Alex is the living memory of a once vibrant musical culture that has all but disappeared from New York. This is the story of a true classic.

Respekt dafür. Und Applaus auch. (einmal mehr via Ronny und Gilly)

Borrowed Time

Die anrührende, traurige Geschichte eines alten Sheriffs. Brilliant animiert von zwei Pixar-Profis.

Ein schwermütiger Sheriff in einer düsteren und trostlosen Landschaft. Er steht an jener Klippe, an der er durch einen Unfall (zu Kindeszeiten) seinen Vater getötet hat. Der alte Mann trägt schwer an seinem Schicksal und scheint Willens, sich diesem zu ergeben. Ein unverhoffter Sonnenstrahl reißt ihn jedoch aus seiner Trübsal …

A weathered Sheriff returns to the remains of an accident he has spent a lifetime trying to forget. With each step forward, the memories come flooding back. Faced with his mistake once again, he must find the strength to carry on.

Lou Hamou-Lhadj und Andrew Coats (beide arbeiten für Pixar) haben diese bewegende Geschichte für Erwachsene geschaffen. Als Freund des animierten Kurzfilms komme ich nicht umhin, dieses kleine Meisterwerk hier zu zeigen.

Dazu gibt es auch noch ein gut zweiminütiges Making-of.

(via ganz vielen)


Nachtrag 2.11.2016: das Video ist leider nicht mehr online. Ich habe daher oben das Making of eingebunden.