Aufgemerkt und zugehört, denn mit dem heutigen Hörtipp gibt es ordentlich auf die Ohren …

Dear Youth ist das vierte Studio-Album von THE GHOST INSIDE und als solches bereits Mitte November erschienen. Es präsentiert elf nigelnagelneue und herzallerliebste Songs, die dem in den letzten Wochen, vom dumpfen Gebrüll des braunen Mobs hierzulande so arg gepeinigten Gehörgang zu schmeicheln wissen.

Die Band ist bei Epitaph Records unter Vertrag und Jeremy McKinnon, Bandleader bei A DAY TO REMEMBER und langjähriger Freund und Unterstützer der Band, war wie schon beim Vorgänger-Album Get What You Give als Co-Produzent mit im Boot.

Gerne hätte ich hier einen der neuen Songs per Video eingebunden – allein, es soll nicht sein, Sie ahnen es schon: die berühmt-berüchtigte GEMA-Schranke verhindert dies. Versuchen wir es also mit diesem Spotify-Verweis, das sollte funktionieren. Und einen Spotify Account hat doch inzwischen ohnehin jeder, oder?

Zum besseren Verständnis: THE GHOST INSIDE ist eine sympathische Melodic Hardcore-Band aus L.A., der ich mich über die Jahre hinweg verbunden fühle. Die Musiker stehen für ehrlichen, engagierten und authentischen Los Angeles Hardcore. Ab und an treten sie auf Festivals in Europa und dabei auch in Deutschland auf, und dem Vernehmen nach spielt THE GHOST INSIDE wohl am 2. Mai dieses Jahres in Leipzig (da bin ich leider verhindert, wünsche aber viel Spass).

4 Kommentare

  1. Sarah 20. Januar 2015 um 15:52

    Hi kannte die Band nicht aber die Musik gefällt mir sehr! :)

    Antworten
    1. Rappel 21. Januar 2015 um 13:49

      Das freut mich für dich und die Band. :)

      Antworten
  2. derbaum 22. Januar 2015 um 17:46

    ich habs auch gehört – mir zu hart ;-)

    Antworten
    1. Rappel 23. Januar 2015 um 09:53

      Das macht nichts. Ich nehme für mich ja auch ein breites musikalisches Spektrum in Anspruch.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.