Mailbox for Mac

Vor gut einer Woche ist der zu Dropbox gehörende E-Mailclient Mailbox in einer ersten öffentlichen Beta-Version für den Mac erschienen. Ich verwende Mailbox schon seit einem Weilchen unter iOS und komme mit dem Konzept gut zurecht. Von daher bedurfte es hier keiner weiteren Überzeugungsarbeit, um den für die Installation notwendigen Betacoin beim Entwickler nachzusuchen. Nach einigen Tagen im Gebrauch bin ich nun des Lobes voll und spreche hiermit eine ordentliche Empfehlung aus.

Wohlgemerkt: ich verwende Mailbox hier ausschließlich im privaten Gebrauch. Als Konten können nur Google Mail und iCloud IMAP Accounts verwendet werden – andere Anbieter werden momentan noch nicht unterstützt. Hier passt das so und nein, ich habe grundsätzlich kein Problem mit meinen Daten in der Cloud. Zudem sagt mir die Philosophie, Emails als Aufgaben zu verwalten, durchaus zu (das Home-Office ist ja doch überschaubar).

Auch schön: das elegante, schlichte Interface, in dem Mailbox daher kommt – OS X Yosemite lässt grüßen. Aber gut, schaut selbst und probiert es aus. Bei Interesse an einem Betacoin – ich habe drei davon zu vergeben.

Verweis: Mailboxapp.com

0 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Bulbjerg & JammerbuchtFolgender Eintrag: Diagnose M77.1GR

Auch interessant

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt