Ganz oben im Nordwesten – an der Grenze zwischen Nordsee und Skagerrak – liegt Hanstholm. Etwa 2300 Einwohner leben in dem Ort, welcher dazumal eine bedeutende Rolle im Gefüge des Atlantikwalls innehatte. Heute erinnert ein Museumscenter an die Festung Hanstholm, der Besuch lohnt definitiv und ist ein Muss für jeden an der Historie interessierten Menschen. Dazu gibt es seit 1967 einen bemerkenswerten Hafen, der hier der Gegenstand der Betrachtung sein soll.

Hanstholm Havn

Gemessen an der Menge von gelandetem Konsumfisch findet sich in Hanstholm der größte Fischereihafen Dänemarks, der zudem ständig erweitert wird. Umgeschlagen werden hier vor allem Scholle, Dorsch, Seelachs und Schellfisch. Und es gibt eine Auktionshalle, in der die Besucher dem Handel zusehen dürfen – werktags um 06.45 Uhr – also eher nichts für mich …

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Im Hafen sind natürlich diverse fischverarbeitende Betriebe angesiedelt. Geruchsempfindliche Menschen haben von daher wohl wenig Freude an einer Besichtigung des Geländes, in welchem man sich übrigens zur Gänze frei bewegen kann – wie schön.

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Hanstholm Havn

Weiterhin erwähnenswert scheint mir das ebenfalls im Hafen ansässige Danish Wave Energy Center und natürlich das vor der Küste gelegene Gelbe Riff, welches unter Meeresanglern einen legendären Ruf hat und von Hanstholm aus täglich mit diversen Booten und Kuttern angesteuert wird (ich habe es bis heute leider noch nicht dorthin geschafft).

Hanstholm Havn

Nicht unerwähnt bleiben soll Hanstholm als Fährhafen. Allerdings spielt dieser nur noch eine untergeordnete Rolle, da die meisten Fährverbindungen heute von Hirtshals ausgehen. Meines Wissens werden aber auf jeden Fall noch Kristiansand, Egersund und Bergen (Norwegen) angefahren.

Hanstholm Fyr

Über all dem findet sich (oben auf dem Plateau) Hanstholm Fyr – der Leuchtturm der kleinen Stadt. Seit 1843 erstrahlt sein Licht, er ist begehbar und bietet einen großartigen Rundumblick auf Hafen, Küste und Meer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.