Kunstmeile Pirna

Am vergangenen Wochenende fand in der Altstadt zu Pirna der 13. Tag der Kunst statt. Auch in diesem Jahr nutzten viele Künstler_innen die Gelegenheit, ihre Werke zur Schau zu stellen, um somit hoffentlich bleibende Eindrücke bei den Passanten hinterlassen zu können.

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

Das besondere an diesem Ereignis ist der Umstand, dass die Künstler oftmals in Räumen, Läden und Häusern ausstellen, die mitunter nur dieses eine Mal im Jahr zugänglich sind. Eine spannende Geschichte, welche die ganze Veranstaltung deutlich aufwertet – wie ich meine.

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

Ein großes Lob gebührt einmal mehr den Organisator_innen, welche in diesem Jahr tatsächlich so viele Künstler_innen wie nie zuvor in Pirnas Altstadt holen konnten. Auch war die Bandbreite deutlich besser abgedeckt als in den Vorjahren, in welchen Malerei und Grafik dominierten. Fotografie, Bildhauerei, kunstvolle Buchbinderei – es wurden viele Interessen (wenn auch nicht im gleichen Umfang) bedient. Bedauerlich war zudem, dass die Ralf Zickermann-Werkschau in der Alten Feuerwache entfiel.

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

13. Tag der Kunst in Pirna

Im Fazit darf man das Wochenende jedoch durchaus als gelungen betrachten. Es hat nicht geregnet und somit spazierten viele interessierte Besucher_innen durch die Gassen – Veranstalter und Künstler dürften sich gefreut haben.

13. Tag der Kunst in Pirna

PS: zu meinen persönlichen Favoriten zählten die Holzbildhauerei von Michael Voigt und die Fotografien von Matthias Weber.

4 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Zwillingsstiege und IdagrotteFolgender Eintrag: Parquet Courts: Sunbathing Animal

Auch interessant

Kommentare

  • derbaum

    7. Juli 2014 um 20:05 Uhr
    Antwort

    hmmm, in dd hat es geschüttet - habt ihr glück gehabt! und ich find es natürlich sehr schade nicht dabeigewesen zu sein. zumal es umfangreicher war. danke für deine bilder und den text- wenigstens ein kleiner eindruck! :)

  • derbaum

    7. Juli 2014 um 20:24 Uhr
    Antwort

    tolle bilder, danke dafür. schön euch zu sehen und auch die "lieblingslocation" :)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt