Die gelähmte Wut

… Ich bin wütend, aber mehr noch als wütend bin ich hilflos, ohnmächtig, gelähmt, perplex. Ich bin voller Hass gegen die Bundesregierung, aber da ich sie und ihre Parteien sowieso nicht gewählt habe, was kann ich tun? Mehr als sie nicht zu wählen geht nicht. Da mir die anderen Parteien aber genauso unwählbar erscheinen, fühle ich mich wie gefesselt und geknebelt …

Ein gelungener Versuch, die Agonie und Lähmung eines ganzen Landes – angesichts des unvorstellbaren Ausmaßes an nationaler und internationaler Bespitzelung und Überwachung sowie der offiziellen Verharmlosung und Legitimierung derselben seitens der deutschen Politik – zu erklären.

Der bis dato beste Text zum Thema. Lesen. Unbedingt. (via)

2 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Angeln an der GalatabrückeFolgender Eintrag: Zum Weltkatzentag

Auch interessant

Kommentare

  • Jürgen

    8. August 2013 um 13:01 Uhr
    Antwort

    Frau Meike bringt es auf den Punkt!

  • derbaum

    8. August 2013 um 19:09 Uhr
    Antwort

    sie hat ja so recht.... und vieles davon kann ich 1 zu 1 auf mich übertragen...

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt