Neue Verkehrsführung auf dem Markt

Vielleicht auch ganz interessant für regelmäßige Besucher_innen dieser Stadt: in den kommenden Tagen (sobald die Witterung es zulässt) soll mit den Umbauarbeiten auf dem Pirnaer Marktplatz begonnen werden. Ziel der Maßnahme ist die Verlegung des Durchgangsverkehrs – dieser soll jetzt direkt um das Rathaus herumgeführt werden. Dafür werden Markierungen entfernt und neu aufgetragen, Poller umgesetzt und Blumenkübel aufgestellt (Kosten etwa 9500 Euro). Zudem werden wohl einige der bisherigen Parkflächen wegfallen … (PresseInfo)

Letztlich wird die Verkehrsberuhigung der Nordost-Ecke des Marktplatzes angestrebt, sprich am Canaletto-Haus, vor dem Peter-Ullrich-Haus (Tom-Pauls-Theater) und den anliegenden Wirtshäusern. Und natürlich erfolgt hier im Fazit nur eine Verkehrsverlagerung – keine eigentliche Beruhigung. Ich hätte mir da schon radikalere Maßnahmen – wie etwa einen deutlich eingeschränkten Durchgangsverkehr oder eine Ausweitung der Fußgängerzone – gewünscht.

Aber gut, schauen wir einmal, wie sich die Dinge fürderhin entwickeln werden, und behalten dabei auch den Verkehrsentwicklungsplan im Auge.

1 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Helft PfandsammlernFolgender Eintrag: Ein Termin an der Genius Bar

Auch interessant

Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt