Wonderful. Glorious. EELS.

Rock and Roll zum Wochenende, sprich eine kurze Notiz zum neuen Album der Eels.

„Wonderful, Glorious“ ist bereits Anfang Februar erschienen und als solches das zehnte Studio-Album der Eels. Frontmann, Singer & Songwriter ist Mark Oliver Everett (Pseudonym: E), der die Band 1996 in Los Angeles gründete. Die Musiker um Mastermind E wechseln bis heute ständig, für Studio und Bühne fanden sich stets neue Mitstreiter und die Qualität der Alben schwankt von mittelprächtig bis exzellent (meine Meinung).

Das aktuelle Werk ist jedoch ein bonfortionöses und soll hiermit wärmstens empfohlen sein. 13 Songs (in der Deluxe Version kommen weitere 13 Bonus-Tracks dazu) werden schwungvoll präsentiert: heiter, beschwingt, verschroben und trocken, oder auch schwer melancholisch. In der Bandbreite liegt hier die Würze. Anspiel-Tipp und mein Favorit ist ohne Frage „Peach Blossom“ – der Song oben im Video. Schaut es euch an, was meint ihr dazu?

Im Fazit: wir hören wunderbaren, kautzigen Rock and Roll. Von einem Waldschrat für Waldschrats geschrieben und eingespielt. Danke E.

6 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Georg Schramm. Die Sprache als Waffe.Folgender Eintrag: Nach Struppen gucken

Auch interessant

Kommentare

  • apfelmann70

    23. März 2013 um 20:46 Uhr
    Antwort

    Hab das Album gekauft und finde es optimal. Keine Massenware aber wirklich gut gelungen. Das Video ist ja nur der Anfang einer "Themen Reihe". Der letzte Teil ist wirklich hart an der Grenze aber irgentwie lustig. "Lasst Euch nicht von den Drei-Käse-Hoch tyrannisieren"

    • Rappel
      zu apfelmann70

      25. März 2013 um 17:10 Uhr
      Antwort

      Stimmt so, und das Fortsetzungs-Video ist auch nett. Und nein: soweit kommt das gewiss nicht, dass wir uns von Zwergen tyrannisieren lassen … :) PS: deine letzte Twitter-DM war ungewöhnlich und bemerkenswert.

  • derbaum

    24. März 2013 um 17:45 Uhr
    Antwort

    gestern reingehört und gesagt - nee nicht meins... jetzt doch noch mal das video angesehen (sie ist süss ;) ) und beschlossen ich sollte nochmal mit kopfhörern in ruhe... ;)

    • Rappel
      zu derbaum

      25. März 2013 um 17:05 Uhr
      Antwort

      Süss stimmt. :) Alles ist andere ist Geschmackssache und kann, muss aber nicht gefallen.

  • apfelmann70

    25. März 2013 um 22:53 Uhr
    Antwort

    Ja Sorry für die letztenTwitter DM aber mein Account wurde gehackt und … ich habe Blut und Wasser geschwitzt um größeren Schaden zu vermeiden. Hoffe Du bist nicht auf den Link mit den "Lusige Bilder von Dir" gegangen. Die Welt ist Böse!!!

    • Rappel
      zu apfelmann70

      26. März 2013 um 06:19 Uhr
      Antwort

      Doch, das bin ich. Twitter hat in der Nacht mein Passwort zurückgesetzt und mich informiert. Habe dann ein neues angelegt und den Spam gelöscht. Ich hoffe mal, das war's dann. ;)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt