IFA F9 mit zeitgenössischem Dachgarten

Das Interessante an diesem Modell ist, dass es bereits vor dem Zweiten Weltkrieg bei DKW entworfen wurde. Die Markteinführung war für 1940 vorgesehen, wurde jedoch mit dem Kriegsbeginn zurückgestellt. Nach dem Krieg wurden die Pläne dann realisiert und der IFA F9 wurde bis 1956 in der DDR produziert.



Ebenfalls erwähnenswert: es gab ein westdeutsches Schwestermodell – den DKW F89. (alles via)

4 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Glück und WohlbefindenFolgender Eintrag: Napoleon Bonaparte über Istanbul

Auch interessant

Kommentare

  • derbaum

    7. April 2013 um 14:35 Uhr
    Antwort

    :) - danke für die infos, drin war es ganz gemütlich...

  • Jana

    7. April 2013 um 20:28 Uhr
    Antwort

    Autos ohne grosse Elektronik, wo man im Fall noch selber was flicken konnte. Autos, die nicht alle gleich aussahen, die noch sowas wie «Charakter» hatten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt