Webspace am Limit

Vielleicht ist es jemandem aufgefallen: in der vergangenen Woche gab es auf dieser Webseite arge Performance-Probleme. Vorhandene Bilder im Browser laden, im WP-Editor bearbeiten und/ oder ersetzen, neue Fotos hochladen – nichts ging mehr. Text-Passagen ließen sich noch editieren, das war es dann aber auch schon. Jeder neue Upload endete mit einer für mich irritierenden Fehlermeldung à la

“Bassmusikant.jpg” konnte wegen eines Fehlers nicht hochgeladen werden Die Datei ist leer. Dieser Fehler kann daher rühren, das Uploads in deiner php.ini deaktiviert wurden, oder das in deiner php.ini „post_max_size“ einen kleineren Wert hat als „upload_max_filesize“.

Hallo?! Nachdem ich mich einen weiteren Tag in aller Ausführlichkeit mit den installierten Plugins beschäftigt habe (ohne Problemlösung, versteht sich) nahm ich Kontakt zum Hoster auf – mit der Bitte um Hilfe. Und siehe da – des Rätsels Lösung war so einfach wie banal: der Webspeicherplatz war einfach voll.

Aha. … Hm.

Im Zuge der Problemlösung ließen sich dann vor allem zwei Ordner als Übeltäter benennen: das vorhandene Backup nebst dem WordPress eigenen Upload-Verzeichnis (ca. 600 MB), in welchem sich teilweise bis zu 40 (!) Kopien der einmal hochgeladenen Bilder fanden.

Fazit: veraltete Backups sollten ab und an dann doch gelöscht werden. Zudem macht es für mich nach wie vor Sinn, Fotos von externen Diensten (hier: Flickr) einzubinden. Und last, but not least: Webspace-Anbieter vergleichen und über einen Umzug oder einen anderen Tarif beim aktuellen Hoster (klick) nachdenken.

Und ihr so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.