Ich habe es mit dem heutigen Tag immerhin einmal in diesem Winter geschafft, die Langläufer anzuschnallen und geschwinden Schrittes in der Loipe dahin zu gleiten …

Nicht, dass ich dies besonders gut beherrschen würde. Geradeaus geht sehr gut, bergauf auch, Kurven und bergab geht es noch nicht ganz so gut (seit Jahren im Beginner-Modus). Das wäre dann also ein guter Vorsatz für dieses Jahr – was jetzt diesen ausgehenden und den kommenden Winter meint: die spürbare Verbesserung der Lauftechnik, und dazu jede sich bietende Gelegenheit nutzen.

Nun ja, der innere Schweinehund und so, Sie wissen schon …

Wir waren heute übrigens nicht in Altenberg, sondern sind bei Sebnitz unsere Runde gelaufen. Deutlich ruhiger ist es dort, und vergleichsweise wenig Trubel am Hang und im Wald …

2 Kommentare

  1. Ralf 18. Februar 2013 um 00:48

    Da bist Du schon weiter als wir. Wir haben es immerhin am Sonnabend zu einer schönen Schneewanderung in Hohwald geschaft. Aber die Langlauf Ski ………

    Antworten
    1. rappel 18. Februar 2013 um 18:16

      Immerhin. :)

      Und ja, es kostet schon Überwindung: in den Keller traben, die Ski hervorkramen, den Trainingsanzug anziehen und mit dem Möppel einige Kilometer ins Land zur nächsten Loipe fahren … Und hinterher muss man sich dann einreden, dass es schön war, was man erlebt hat.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.